Pressekontakt

Martin Sommer

Pressesprecher

Tel.: (0681) 5002-410

Mobil: (0176) 28 96 27 15

E-Mail: m.sommer@landtag-saar.de

 
 
 

DIE LINKE Bundespartei

Zum NATO-Treffen in Brüssel erklärt Tobias Pflüger, stellvertretender Vorsitzender der LINKEN:
"Es muss Schluss damit sein, Griechenland immer weitere unsoziale Reformen aufzuzwingen. Die Gläubiger haben Griechenland neben dem ohnehin umfassenden Maßnahmenkatalog von August 2015 noch einen automatischen Kürzungsmechanismus im Frühjahr 2016 und jetzt im Frühjahr 2017 noch umfangreiche...
Der Bundesgeschäftsführer der Partei DIE LINKE, Matthias Höhn, erklärt zu den Koalitionsverhandlungen von CDU, FDP und GRÜNEN in Schleswig-Holstein:
 
30. November 2012 Astrid Schramm/Pressemeldungen

Astrid Schramm: Pflegeberuf muss attraktiver werden

Vor dem Hintergrund der bekannt gewordenen Studie zur Situation und dem Fachkräftemangel in saarländischen Pflegeheimen erklärt die gesundheitspolitische Sprecherin der Linksfraktion im saarländischen Landtag, Astrid Schramm: „Ich sehe mich mit unserer Einschätzung der Lage durch die jetzt vorgelegte Studie bestätigt. Noch vor einigen Wochen... Mehr...

 
28. November 2012 Astrid Schramm/Pressemeldungen

Astrid Schramm: Pflege muss für alle bezahlbar sein

Vor dem Hintergrund der bekannt gewordenen Studie zur Situation in saarländischen Pflegeheimen erklärt die gesundheitspolitische Sprecherin der Linksfraktion im saarländischen Landtag, Astrid Schramm: „Ich sehe mich mit unserer Einschätzung der Lage durch die jetzt vorgelegte Studie bestätigt. Noch vor einigen Wochen wurde die Linksfraktion... Mehr...

 
28. November 2012 Dagmar Ensch-Engel/Pressemeldungen

Dagmar Ensch-Engel: DIE LINKE für mehr Nachdruck bei der Forderung zur Abschaltung von Cattenom

DIE LINKE zeigt sich unzufrieden nach der Sitzung des Ausschusses für Europa und Fragen des Interregionalen Parlamentarierrates zum Thema aktuelle Entwicklung beim Kernkraftwerk Cattenom. Dazu erklärt Dagmar Ensch-Engel, umweltpolitische Sprecherin der Linksfraktion im saarländischen Landtag: „Vier Milliarden Euro Investitionen für Sicherheits-... Mehr...

 
27. November 2012 Barbara Spaniol/Pressemeldungen

Barbara Spaniol: Inklusion braucht zentrale schulformübergreifende Beratungsstelle statt wechselnde „Etiketten“

Vor dem Hintergrund des Verzichts auf die Stabsstelle für Inklusion im Bildungsministerium fordert die stellvertretende Vorsitzende und bildungspolitische Sprecherin der Linksfraktion im Landtag, Barbara Spaniol, erneut die Einrichtung einer festen schulformübergreifenden Beratungsstelle für Inklusion auf Ministeriumsebene: „Inklusion muss... Mehr...

 
27. November 2012 Astrid Schramm/Pressemeldungen

Astrid Schramm: Hat Minister Storm geschlafen?

Angesichts der heute bekannt gewordenen Defizite in der saarländischen Heimaufsicht fordert die gesundheitspolitische Sprecherin der Linksfraktion im saarländischen Landtag, Astrid Schramm, Gesundheitsminister Storm auf, dringend eine personelle Aufstockung vorzunehmen. "Es wäre die Aufgabe des Gesundheitsministers gewesen, diesen Missstand... Mehr...

 
26. November 2012 Barbara Spaniol/Pressemeldungen

Barbara Spaniol schlägt schulformübergreifende Beratungsstelle für Inklusion vor

Vor dem Hintergrund des Verzichts auf die Stabsstelle für Inklusion im Bildungsministerium schlägt die stellvertretende Vorsitzende der Linksfraktion im saarländischen Landtag, Barbara Spaniol,  die Einrichtung einer festen schulformübergreifenden Beratungsstelle für Inklusion auf Ministeriumsebene vor: „Inklusion muss Querschnittsaufgabe... Mehr...

 
26. November 2012 Pressemeldungen/Prof. Dr. Heinz Bierbaum

DIE LINKE: SPD hat kein Rezept gegen Altersarmut

„Auch das jetzt von der SPD vorgelegte Rentenkonzept verhindert Altersarmut nicht“, erklärt der parlamentarische Geschäftsführer der Linksfraktion im saarländischen Landtag, Heinz Bierbaum. Richtig sei zwar, dass die Höhe der Rente von der Lohnentwicklung bestimmt werde, mit einem Mindestlohn von lediglich 8,50 Euro  sei die Altersarmut aber... Mehr...

 
23. November 2012 Pressemeldungen/Ralf Georgi

Ralf Georgi: Saarland Schlusslicht bei barrierefreien Bahnhöfen – Land muss handeln

Der behindertenpolitische Sprecher der Linksfraktion im saarländischen Landtag, Ralf Georgi, fordert die Landesregierung und die Deutsche Bahn auf, endlich den behindertengerechten und familienfreundlichen Umbau von Bahnhöfen im Land anzugehen. Anlass ist eine Untersuchung der "Allianz pro Schiene“, nach dem das Saarland bundesweites... Mehr...

 
22. November 2012 Barbara Spaniol/Pressemeldungen

Barbara Spaniol: Landesregierung muss Gesamtkonzept für Kinderbetreuung vorlegen

Nach der Diskussion im heutigen Bildungsausschuss zum Ausbau der Kitabetreuung fordert die stellvertretende Vorsitzende der Linksfraktion im saarländischen Landtag, Barbara Spaniol, erneut ein Gesamtkonzept für Kinderbetreuung für das Saarland: „Der kommende Rechtsanspruch auf Krippenbetreuung wird viele Saar-Kommunen überfordern. Die Nachfrage... Mehr...

 
22. November 2012 Barbara Spaniol

Barbara Spaniol: Mehr Geld für Bildung statt kopflosem Personalabbau im Schulbereich

Nach Medienberichten zum befürchteten Abbau von Lehrerstellen erklärt die bildungspolitische Sprecherin der Linksfraktion im saarländischen Landtag, Barbara Spaniol: „Mit Sorge sehen wir die Pläne der großen Koalition zum Personalabbau im Schulbereich. Die gute Ausbildung unserer Kinder darf nicht  durch die Streichung von Lehrerstellen... Mehr...

 
22. November 2012 Dagmar Ensch-Engel/Pressemeldungen

Dagmar Ensch-Engel: DIE LINKE begrüßt Kritik von Umweltminister Altmaier an Strompreiserhöhung – Strompreiskontrolle gefordert

Zur Kritik von Umweltminister Altmaier an der Strompreiserhöhung erklärt Dagmar Ensch-Engel, umweltpolitische Sprecherin der Linksfraktion im saarländischen Landtag: „Dieser Kritik schließen wir uns an, müssen jedoch festhalten, dass gerade Minister Altmaier es in der Hand hat, Maßnahmen zur Strompreiskontrolle einzuführen. DIE LINKE fordert immer... Mehr...

 
21. November 2012 Heike Kugler/Pressemeldungen

Heike Kugler: Landesregierung spart auf dem Rücken der Justizbeamten

Im Haushaltsansatz 2013 wird der Ansatz für die Mehrarbeits- und Überstundenvergütung bei den Beamtinnen und Beamten um etwa ein Drittel gekürzt. Dabei schieben die Beamtinnen und Beamten einen Überstundenberg von ca. 50.000 Überstunden vor sich her und gleichzeitig sind im Bereich des Gefangenenvollzugs erhöhte Wegschlusszeiten bei den Gefangenen... Mehr...

 

Treffer 1 bis 12 von 36