11. Dezember 2009

LINKE fordert Aufklärung im Bildungsausschuss zu mangelnder Qualitätskontrolle beim Schulessen

Nach den bekannt gewordenen Beanstandungen der Vernetzungsstelle Schulverpflegung hinsichtlich Kontrolle und Transparenz sieht die stellvertretende Fraktionsvorsitzende und bildungspolitische Sprecherin der Linksfraktion im Landtag, Barbara Spaniol, Klärungsbedarf seitens der Landesregierung.

„Die Landesregierung soll im Bildungsausschuss Stellung zu den Vorwürfen nehmen. Die Qualität des Schulessens ist mangelhaft. Das ist bekannt, seitdem es Schulessen im Saarland gibt. Noch im März hat die Müller-Regierung vollmundig Kontrollen und Qualitätsverbesserungen angekündigt. Dabei ist es leider geblieben. Gesunde Schulkost ist aber Pflicht, wenn man ernsthaft echte Ganztagsschulen auf den Weg bringen will.“