29. Juni 2010

Keine Kürzung bei Bildung - Konzept für echte Ganztagsschulen

Die bildungspolitische Sprecherin der Linksfraktion im saarländischen Landtag; Barbara Spaniol warnt eindringlich vor Kürzungen im Bildungsbereich. „Das wäre völlig kontraproduktiv und widerspricht dem Koalitionsvertrag. Darin wurde angekündigt, die Ausgaben für Bildung und Wissenschaft schrittweise auf 30 Prozent zu erhöhen. Wenn nun ausgerechnet im Bildungsbereich gekürzt werden soll, darf man auf die Liste der Grausamkeiten gespannt sein. Auf dem Rücken der Schülerinnen und Schüler darf kein Koalitionsstreit ausgetragen werden, denn die jungen Menschen sind die Zukunft unseres Landes.“

Insbesondere am Beispiel der Ganztagsbetreuung zeige sich, dass hier investiert und nicht gespart werden müsse. Spaniol fordert Bildungsminister Kessler auf, dem Elternwillen Rechnung zu tragen und landesweit echte Ganztagsschulen einzuführen:

„Die angekündigten Voraussetzungen zur Einrichtung von echten Ganztagsschulen sind bisher deutlich zu hoch angesetzt. Dabei ist Ganztagsbetreuung in Schulen bildungspolitisches Gebot der Stunde. Das bisherige Sammelsurium an Ganztagsangeboten mit verschiedenen Etiketten hat mit Wahlfreiheit nichts zu tun. Eltern können erst wirklich wählen, wenn wohnortnah echte Ganztagsschulen vorhanden sind. Damit steigt auch die Akzeptanz und Ganztagsschulen werden zur festen Institution.“