9. Oktober 2012

Astrid Schramm: DIE LINKE fordert gerechte Verteilung der Ärztehonorare-Kritik an angekündigten Praxisschließungen

Astrid Schramm, gesundheitspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE im Saarländischen Landtag, kritisiert erneut die für morgen angekündigten bundesweiten Praxisschließungen niedergelassener Ärzte.

Schramm dazu: „Die Honorarverhandlungen werden hier auf dem Rücken der Patienten ausgetragen. Es ist genügend Geld im System vorhanden, um eine faire Honorierung aller niedergelassenen Ärzte zu gewährleisten.“

Die kassenärztliche Vereinigung müsse dafür Sorge tragen, dass eine gerechtere Verteilung zwischen den Haus- und Fachärzten erfolge, so Schramm abschließend.