16. April 2015

Ralf Georgi: Tiere sind keine Messinstrumente – Tierversuche so weit wie möglich einstellen

Anlässlich des Internationalen Tags zur Abschaffung der Tierversuche am 18. April erneuert die Linksfraktion im Saarländischen Landtag ihre Forderung, verstärkt nach alternativen Testmethoden forschen zu lassen. Der tierschutzpolitische Sprecher Ralf Georgi erklärt: „Tiere sind keine Messinstrumente, die man nach Gebrauch einfach wegwerfen kann. Auch Tiere haben ein Recht auf artgemäßes Leben und Unversehrtheit. Überall dort, wo es zur Bekämpfung gravierender Krankheiten und gesundheitlicher Gefahren nicht unbedingt notwendig ist, muss das Quälen und leidvolle Töten von Tieren umgehend beendet werden. Und dort, wo solche Versuche für die Gesundheit des Menschen noch unerlässlich sind, müssen alternative Forschungsmethoden entwickelt und gefördert werden, die ohne oder mit weniger Tieren auskommen und die weniger schmerzhafte Verfahren beinhalten. Insgesamt muss die Zahl der Tierversuche dringend gesenkt und so weit wie möglich eingestellt werden.“