15. Dezember 2015

Dagmar Ensch-Engel: Preiserhöhungen machen ÖPNV im Land noch unattraktiver

Die Linksfraktion im Saarländischen Landtag kritisiert die neuerlichen Preiserhöhungen des SaarVV zum 1. Januar. Die verkehrspolitische Sprecherin Dagmar Ensch-Engel erklärt: „Seit Jahren steigen die Fahrpreise, als ob die Erhöhungen ein Naturgesetz wären. Angesichts sinkender Öl- und Gaspreise und einer vergleichsweise geringen Teuerungsrate ist das weitere Drehen an der Fahrpreis-Schraube aber besonders unverständlich. Diese Teuerung hat nur einen Effekt: Sie macht den ÖPNV im Saarland noch unattraktiver und vergrault weitere Fahrgäste. Die Verantwortlichen im SaarVV müssen endlich zur Kenntnis nehmen, dass es seit Jahren einen klaren Zusammenhang zwischen steigenden Preisen und sinkenden Fahrgastzahlen gibt. Hier ist auch die Landesregierung gefordert. Sie muss den ÖPNV im Land endlich stärken und klare Strukturen und Zuständigkeiten im Nahverkehr schaffen. Denn so wie bisher darf es nicht weitergehen.“