26. März 2015

Heike Kugler: Unabhängige Wohnberatung notwendig

Zur Forderung des VdK nach einer unabhängigen Wohnberatung für Bürgerinnen und Bürger erklärt Heike Kugler, sozialpolitische Sprecherin der Linksfraktion im Saarländischen Landtag: „Eine flächendeckende unabhängige und kostenlose Wohnberatung nach dem Vorbild von Nordrhein-Westfalen ist durchaus begrüßenswert. Denn viele Bürgerinnen und Bürger, insbesondere ältere Menschen und Menschen mit Pflegebedarf, Demenz, körperlicher Beeinträchtigung oder chronischen Erkrankungen, sollten die Möglichkeit haben, möglichst lange selbstbestimmt und selbstverantwortlich in ihrer vertrauten Wohnung und gewohnten Umgebung leben zu können. Deshalb wäre es wünschenswert, ein Programm aufzulegen, das eine Umgestaltung von Leerständen, aber auch selbstgenutzten Wohnungen, in barrierefreien Wohnraum fördert. Angemessene Wohnbedingungen sind Voraussetzung für die Teilnahme am sozialen, kulturellen und wirtschaftlichen Leben und gewährleisten, dieses auch selbstbestimmt führen zu können.“ Im Saarland fehlten nach Angaben des VdK etwa 30000 altersgerechte Wohnungen, eine qualifizierte Wohnberatung sei zurzeit leider noch nicht gegeben, so Kugler. „Hier sieht DIE LINKE dringenden Handlungsbedarf. Gerade unsere ländlichen Strukturen bieten Chancen, aber auch Herausforderungen bei der Bewältigung dieser Probleme. Beratungsstellen könnten Bürgerinnen und Bürger sowie auch die Kommunen dabei unterstützen.“