22. November 2015

Barbara Spaniol: Warnungen der Professoren ernst nehmen - Uni-Streichungskurs aufgeben

Die Linksfraktion im Saarländischen Landtag fordert die Landesregierung auf, die Warnungen der Professoren ernst zu nehmen und den Kürzungskurs an der Uni auf Eis zu legen. Die hochschulpolitische Sprecherin Barbara Spaniol erklärt: "Der Bildungsstandort Saarland nimmt großen Schaden, wenn CDU und SPD jetzt trotz aller Warnungen stur ihr Programm durchziehen. Die Zahl der Studierenden ist bereits gesunken. Bis 2020 droht ein weiterer Rückgang von 3000 Studentinnen und Studenten. Die Professoren haben sehr deutlich gemacht, dass sich mit diesem Streichungskurs die Studienbedingungen massiv verschlechtern und die Wettbewerbsfähigkeit der Universität leiden wird. Dabei gibt das Land bereits jetzt deutlich weniger für seine Hochschulen aus, als die meisten anderen Bundesländer. Die Beschneidung des Uni-Etats wird das Land nicht retten, hemmt aber die weitere Entwicklungsfähigkeit. Das Saarland fällt in Folge immer weiter zurück. Bei Lehrern und Polizisten erkennt die Landesregierung langsam die Realitäten an und kettet sich nicht mehr sklavisch an eine Schuldenbremse, die einseitig als Ausgabenbremse verstanden wird. Es wird höchste Zeit, dass die Regierungsfraktionen auch beim Thema Uni aufwachen."