30. August 2016

Barbara Spaniol: Schließung der Grundschule Besch rückgängig machen – Kein Koalitionsstreit auf dem Rücken der Eltern und Schüler

Der Streit zwischen den Regierungsparteien über die Schließung der Grundschule Perl-Besch sollte nach Auffassung der Linksfraktion im Saarländischen Landtag nicht auf dem Rücken von Eltern und Kindern ausgetragen werden. Die bildungspolitische Sprecherin der Linksfraktion und stellvertretende Landesvorsitzende der Saar-Linken Barbara Spaniol erklärt: „Die Schließung dieser funktionierenden Schule gegen den Willen der Eltern und Schüler in Besch war ein Fehler und sollte rückgängig gemacht werden. Es darf nicht sein, dass die Grundschulkinder im Regen stehen, weil die CDU in Perl eine Sanierung der Schule für ‚unwirtschaftlich‘ hält und der Innenminister diese Schließung auch gegen den Bildungsminister durchpeitschen will. Das Wohl der Kinder sollte im Vordergrund stehen, nicht irgendwelche buchhalterischen Gründe. Gerade die Kleinsten brauchen die kürzesten Wege, deshalb darf man nicht die Grundschule in ihrer Nachbarschaft schließen.“