14. Dezember 2016

Dagmar Ensch-Engel: AKW Cattenom endlich abschalten!

„Im Pannenreaktor Cattenom gibt es einen Vorfall nach dem anderen. Ein Störfall würde die Existenz tausender Menschen gefährden und eine ganze Region unbewohnbar machen. Vor diesem Hintergrund ist ein Weiterbetrieb verantwortungslos.“ Mit diesen Worten reagiert Dagmar Ensch-Engel, umweltpolitische Sprecherin der Linksfraktion im Saarländischen Landtag, auf die Ankündigung der französischen Betreiberfirma EDF, das 30 Jahre alte Atomkraftwerk länger als 40 Jahre betreiben zu wollen. „Das Wohl der Menschen muss wichtiger sein als der Profit, darum: Endlich abschalten!“, so Ensch-Engel. Sie erneuerte die Forderung an Landes- und Bundesregierung, mit den französischen Freunden fair über eine Schließung des Pannen-AKWs zu reden, auf Grundlage eines ausgearbeiteten technischen Konzeptes über Stromerzeugung, Netze und Finanzierung.