19. Juli 2016

Dagmar Ensch-Engel: Militärischen Fluglärm endlich drosseln

„Nicht nur schauen, sondern auch machen.“ Mit diesen Worten reagiert die Beckinger Abgeordnete Dagmar Ensch-Engel auf den Besuch des saarländischen Innenministers Klaus Bouillon bei der Flugbetriebs- und Informationszentrale (FLIZ) in Losheim. „Es ist ein Fortschritt, dass sich dieser Innenminister immer mal wieder über das Thema militärischer Fluglärm informiert. Das allein wird aber nicht ausreichen. Die Belastung der Saarländerinnen und Saarländer durch Militärjets ist weiterhin unerträglich und deutlich höher als im restlichen Bundesgebiet. Von einer in Aussicht  gestellten Entlastung und einer gerechteren Verteilung der Übungsflüge über dem gesamten Bundesgebiet ist nichts zu bemerken. Ein Nachtflugverbot ab 17 Uhr und ein striktes Flugverbot in den Ferienzeiten sind immer noch Fehlanzeige. Ganz offensichtlich wird die Landesregierung auf Bundesebene nicht ernst genommen, darum müssen die Menschen im Saarland weiter leiden.“