14. Juli 2016

Oskar Lafontaine: EU muss unsere Stahlindustrie wie die USA schützen

Nachdem EU-Kommissionspräsident Juncker angekündigt hat, die Europäische Union werde ihre Stahlindustrie verteidigen, fordert Oskar Lafontaine konkrete Maßnahmen. „Nur Taten zählen. Wir brauchen Schutzzölle vergleichbar mit denen der USA. Unsere Stahlbeschäftigten müssen vor einem unfairen Wettbewerb mit Druck auf Preise, Löhne und Umweltstandards bewahrt werden. Mit höheren Schutzzöllen kann die EU für einen fairen Wettbewerb sorgen und die Arbeitsplätze der Stahlarbeiter schützen“, so Lafontaine. „Außerdem sollte die EU sich für international vergleichbare Umweltstandards in der Stahlproduktion einsetzen. Ich hoffe dass den vielen Worten jetzt konkrete Entscheidungen der EU-Kommission folgen werden.“