27. Oktober 2017

Oskar Lafontaine: Aktive Raumordnungspolitik für das Saarland - Land muss Anreize schaffen, um Leerstände in den Dörfern zu vermeiden

DIE LINKE im Saarländischen Landtag unterstützt die Kritik der Ingenieurkammer des Saarlandes an der mangelhaften Raumordnungspolitik des Landes. Oskar Lafontaine: „Ziel muss es sein, die zunehmenden Leerstände in den Dörfern zu vermeiden und bezahlbaren Wohnraum in den Städten zu schaffen. Die Landesregierung muss dafür die Initiative ergreifen. Sie sollte Anreize für die Sanierung leerstehender Altbauten in den Stadt- und Dorfkernen schaffen und muss in den Städten – wie von der LINKEN mehrfach gefordert – den sozialen Wohnungsbau vorantreiben, auch durch eine stärkere Förderung kommunaler Bauträger und gemeinnütziger Genossenschaften.“