25. April 2018

Dagmar Ensch-Engel: Schallende Ohrfeige für Bergamt

Die umweltpolitische Sprecherin der Linksfraktion im saarländischen Landtag, Dagmar Ensch-Engel, begrüßt die heutige Entscheidung des Verwaltungsgerichts zugunsten der Gemeinde Nalbach, die sich gegen die 2013 erteilte Genehmigung zum Anstieg des Grubenwassers im Bergwerk Saar durch das Bergamt Saarbrücken zur Wehr gesetzt hat: „Die von den Behörden erteilte Genehmigung war aufgrund einer fehlenden Umweltverträglichkeitsprüfung falsch. Auf diese schlampige Arbeitsweise folgte die schallende Ohrfeige des Gerichts. Es wird immer offensichtlicher, dass der Konzern RAG aus finanziellen Gründen keine Rücksicht nimmt auf die Umwelt, und die saarländischen Behörden mit dem Nasenring durch die Manege zerrt. Die heutige Entscheidung des Gerichts sollte die Landesregierung nachdenklich stimmen“, sagt die Abgeordnete abschließend.