29. April 2018

Jochen Flackus: Rücktritt von Klaus Meiser beim Landessportverband war überfällig, ist allein aber nicht ausreichend - kompletter Neuanfang nötig

Zum Rücktritt von Klaus Meiser als Präsident des Landessportverbandes erklärt Jochen Flackus, der parlamentarische Geschäftsführer der Linksfraktion im Saarländischen Landtag und stellvertretende Vorsitzende des Untersuchungsausschusses zum System der Sportförderung: "Dieser Rücktritt war lange überfällig und angesichts des immer größer werdenden Finanzlochs und ständig neuer ans Licht kommender Missstände bei der Sportförderung unausweichlich. Dieser Rücktritt allein ist aber nicht ausreichend, schließlich ist die gesamte Führung des Landessportverbandes, also der ganze Vorstand und das ganze Präsidium für die jahrelange Misswirtschaft verantwortlich. Deshalb muss es hier schnellstmöglich Neuwahlen und einen kompletten personellen Neuanfang geben. Auch die fehlende Kontrolle durch den Innen- und Sportminister ist durch den Rücktritt von Herrn Meiser weder erklärt, noch verschmerzt. Die Aufräumarbeiten im System der Sportförderung im Saarland können jetzt erst beginnen."