28. Februar 2018

Dagmar Ensch-Engel: Landesregierung muss Saarländer vor mit krebserregendem PCB belastetem Wasser schützen

DIE LINKE im Saarländischen Landtag fordert angesichts von Untersuchungen des Landesamtes für Umwelt- und Arbeitsschutz, nach denen die zulässigen PCB-Werte im Grubenwasser weit überschritten werden, die Landesregierung auf, umgehend geeignete Maßnahmen zu ergreifen, um die Saarländerinnen und Saarländer zu schützen. Die umweltpolitische Sprecherin Dagmar Ensch-Engel erklärt: "Es ist ein Skandal, dass den Behörden die hohe Belastung des Wassers mit krebserregendem PCB offenbar seit Jahren bekannt ist, ohne dass irgendetwas unternommen wurde, ohne dass irgendwelche Auflagen zur Entgiftung gemacht wurden. Der Umweltminister ist dem Schutz der Bürgerinnen und Bürger verpflichtet, nicht den Profit-Interessen der RAG. Bevor auch nur ein Tropfen Grubenwasser in unsere Flüsse und Bäche eingeleitet wird, muss dafür Sorge getragen werden, dass es entgiftet und ungefährlich ist."