23. Mai 2018

Wie sieht die Drogenpolitik der Zukunft aus? Podiumsdiskussion im Landtag

Wie sieht die Drogenpolitik der Zukunft aus? Dazu veranstalten die Linksfraktion im Saarländischen Landtag, die Linkjugend [`solid] Saar und die Peter-Imandt-Gesellschaft eine Podiumsdiskussion am Samstag, 26. Mai, ab 18 Uhr im Großen Restaurant des Landtags (Franz-Josef-Röder-Straße 7, 66119 Saarbrücken). Es diskutieren Frank Tempel, Polizist und langjähriger Bundestagsabgeordneter der LINKEN, Helge Stoll, Landesvorsitzender des Bundes Deutscher Kriminalbeamter im Saarland, Dr. med. Josef Mischo, Präsident der Ärztekammer des Saarlandes und Peter Becker von der Drogenhilfe Saarbrücken. Moderiert wird die Diskussion vom Journalisten Oliver Hilt. Alle Saarländerinnen und Saarländer sind herzlich eingeladen. Der Innenpolitiker Ralf Georgi, der die Veranstaltung eröffnen wird, erklärt: „Die Politik der harten Verbote hat den Drogenkonsum ganz offensichtlich nicht verringern können. Stattdessen wurden durch die Kriminalisierung auch sogenannter weicher Drogen wie Cannabis kriminelle Strukturen befördert. Deshalb sprechen sich längst auch Fachleute wie Richter, Polizisten, Ärzte oder Psychologen für eine liberalere Drogenpolitik aus. Nötig ist eine wissenschaftliche Auseinandersetzung mit den zahlreichen offenen Fragen und eine breite gesellschaftliche Diskussion. Dazu soll die Diskussion am Samstag beitragen.“