16. Oktober 2018

Oskar Lafontaine: Landesregierung darf dem Treiben bei Halberg Guss nicht länger zusehen

Angesichts des Produktionsstopps bei Halberg Guss erklärt Oskar Lafontaine: „Die saarländische Landesregierung darf der mutwilligen Zerstörung von Arbeitsplätzen nicht länger zusehen. Der Produktionsstopp zeigt noch einmal die Verantwortungslosigkeit der bosnisch-deutschen Prevent-Gruppe. Das Geschäftsmodell, ein Unternehmen aufzukaufen, koste es was es wolle Profit zu machen und skrupellos Arbeitsplätze zu vernichten, kann von einem Staat, der Menschen und ihre beruflichen Existenzen schützen soll, nicht geduldet werden. Daher führt an einer zumindest befristeten Verstaatlichung, wie sie vom Gesetzgeber auch bei der Rettung des Bankensektors ermöglicht wurde, kein Weg vorbei. DIE LINKE wird bei der nächsten Landtagssitzung kommende Woche einen entsprechenden Entwurf vorlegen.“