11. Juni 2018

Oskar Lafontaine: Solidarität mit den Beschäftigen von Halberg Guss – DIE LINKE beantragt Aktuelle Stunde

Nachdem die Neue Halberg Guss das Werk in Leipzig kommendes Jahr schließen und 800 Arbeitsplätze abbauen will und auch der Standort Saarbrücken akut gefährdet ist und hier Arbeitsplätze abgebaut werden können, beantragt DIE LINKE eine Aktuelle Stunde zum Thema für die Landtagssitzung am Mittwoch. Oskar Lafontaine: „Das Land muss alles unternehmen, um den Abbau von Arbeitsplätzen in Saarbrücken zu verhindern. Die Beschäftigten dürfen nicht für den Streit zweier Unternehmen bluten müssen. Wir kritisieren die Schließung des Leipziger Werks und denken an die hunderten betroffenen Beschäftigten und ihre Familie und wir kämpfen für die Arbeitsplätze im Saarland.“ Das Beispiel Halberg Guss zeige einmal mehr, wie wichtig Belegschaftsbeteiligungen oder eine Stiftungslösung wie in der saarländischen Stahlindustrie wären, um die Belegschaft davor zu schützen, Spielball einer Geschäftsführung oder gieriger Investoren zu werden.