19. Juni 2020

Ralf Georgi: Von Corona-Krise besonders betroffene Vereine brauchen jetzt Unterstützung des Landes

Die Linksfraktion im Saarländischen Landtag fordert die Landesregierung auf, den durch die Corona-Krise besonders betroffenen Vereinen im Land sofort zu helfen. Bei den Hilfen für die Sportvereine seien andere Bundesländer bereits weiter, beklagt der sportpolitische Sprecher Ralf Georgi. „Die Vereine beklagen sich verständlicherweise darüber, dass das Hilfsprogramm nur schleppend anläuft. Es ist schön, wenn die Landesregierung erklärt, dass sie großes Verständnis für die Situation der Vereine hat, das allein hilft aber nicht weiter. Statt vom eigenen zögerlichen Handeln abzulenken, sollte sich die Regierung endlich aufrappeln und umgehend die finanziellen Mittel an die Vereine geben, die jetzt sofort Hilfe brauchen. Durch die jahrelange Misswirtschaft beim Landessportverband, die Einflussnahme der Regierungsparteien und die fehlende Aufsicht wurden die Sportvereine bereits um sehr viel Geld gebracht. Jetzt darf nicht noch mehr kaputt gemacht werden, schließlich brechen den Vereinen in dieser Krise auch viele Sponsoren und Einnahmemöglichkeiten weg. Deshalb braucht es auch mit Blick auf die im Herbst anstehenden Haushaltsberatungen im Landtag ein stimmiges Konzept der Landesregierung für eine weitergehende finanzielle Unterstützung der Vereine insgesamt.“