17. August 2020

Astrid Schramm: Pflege-Beschäftigte brauchen bessere Arbeitsbedingungen

Als beschämend bezeichnet Astrid Schramm, die gesundheitspolitische Sprecherin der Linksfraktion im Saarländischen Landtag, das Gezerre um den Bonus für Pflegebeschäftigte im Saarland. „In anderen Bundesländern wird der Landeszuschuss mit dem Bonus des Bundes zusammen ausgezahlt. Im Saarland mussten Beschäftigte für die Landesmittel erst einen gesonderten Antrag stellen. Mit der Folge, dass viele, die eigentlich einen Anspruch hätten, leer ausgegangen sind. Wenn man Menschen, die in der Corona-Krise unverzichtbare Arbeit geleistet haben und sehr belastet waren, danken will, dann darf man ihnen nicht ein Antragsformular in die Hand drücken, sondern muss den Landes-Bonus zusammen mit dem Geld des Bundes auszahlen. Noch wichtiger wäre es, für bessere Arbeitsbedingungen in der Pflege zu sorgen, das heißt bessere Löhne, bessere und planbare Arbeitszeiten und ein bundeseinheitlicher Tarifvertrag für alle Pflege-Beschäftigten.“

In Verbindung stehende Artikel: