13. Dezember 2020

Oskar Lafontaine: Das Corona-Hin und Her muss aufhören

Zu den Ergebnissen der Beratungen der Bundeskanzlerin mit den Ministerpräsidenten sagt Oskar Lafontaine: "Eine Notbremse ist unvermeidlich, führt aber zu neuen Ungerechtigkeiten, die vor allem die Allgemeinheit tragen muss. Das Hin und Her muss aufhören, wir brauchen eine längerfristige Planung. Dazu ist vor allem ein  Medikament notwendig, das die Ausbreitung des Virus im Körper dämpft und schwere Krankheitsverläufe verhindert, nicht nur ein Impfstoff, auf dem viele Hoffnungen ruhen, bei dem wir aber leider noch nicht die möglichen längerfristigen Nebenwirkungen kennen, auch wenn die Pharmaindustrie an einem Medikament weniger verdient."