30. August 2011

Sozialbestattungen nach § 74 SGB XII im Saarland

Die Anzahl von Sozialbestattungen nimmt bundesweit zu. Im Zeitraum von 2006 bis 2009 betrug der Anstieg bei den Sozialbestattungen bundesweit 38 Prozent. Die Kosten für die Begräbnisse erhöhten sich in diesem Zeitraum von 41,3 Millionen Euro auf 52,8 Millionen Euro. In § 74 SGB XII ist nicht festgelegt, welche Leistungen zu einer Sozialbestattung gehören. Die Umsetzung vor Ort in den Kommunen erfolgt nicht einheitlich.

Ich frage die Regierung des Saarlandes:

1.
Auf welchen Betrag pro Bestattungsfall beliefen sich in den einzelnen Gemeinden und Städten die übernommenen Kosten der sog. Sozialbestattungen nach § 74 SGB XII, die Jahre 2009 und 2010 betreffend? (Bitte tabellarische Übersicht.)

2.
Wie setzten sich in den Gemeinden und Städten in den Jahren 2009 und 2010 die einzelnen Bestandteile einer Sozialbestattung nach § 74 SGB XII zusammen? (Bitte tabellarische Auflistung der jeweiligen Positionen nebst Beträgen.)

3.
Nach Angaben von Verbraucherinitiativen und Bestattungsunternehmen müssen für eine normale „würdige“ Bestattung ca. 5.000,00 Euro veranschlagt werden. Wie beurteilt die Landesregierung die Tatsache, dass die übernommenen Kosten bei Sozialbestattungen in der Regel weit unter diesem Betrag liegen? Sieht die Landesregierung hier Handlungsbedarf? Wenn nein, warum nicht?