10. Januar 2018

Kaiserschnittrate im Saarland

In Deutschland kommen mittlerweile rund 30,5 Prozent der Kinder per Kaiserschnitt zur Welt. Dabei ist der Wert im Saarland besonders hoch, hier liegt die Kaiserschnitt-Rate bei 38,4 Prozent und ist damit die höchste bundesweit.

Sicher erhält der Kaiserschnitt vielen Frauen und Kindern Leben und Gesundheit, allerdings sollten Kaiserschnitte aus medizinischen Gründen vorgenommen werden. Die Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe e.V. (DGGG) sowie die Weltgesundheitsorganisation gehen jedoch davon aus, dass nur 10 bis 15 Prozent der Kaiserschnitte aus medizinischer Sicht notwendig sind.

Vor diesem Hintergrund frage ich die Regierung des Saarlandes:

1.
Wie hat sich die Kaiserschnittrate im Saarland seit dem Jahr 1995 entwickelt?
(Bitte die jährliche Rate angeben)

2.
Wie viele Kaiserschnitte wurden im Jahr 2015, 2016 und 2017 vorgenommen?
(Bitte auflisten nach Krankenhäusern)

3.
Welche Indikation hatten die Kaiserschnitte und wie hoch war der Anteil der primären Sectiones (geplanter Kaiserschnitt, der vor oder nach dem Einsetzen der Wehen durchgeführt wird) im Vergleich mit der Zahl der sekundären Sectiones (Kaiserschnitt, der aufgrund einer Notfallsituation oder des Geburtsverlaufs aus mütterlicher oder kindlicher Indikation notwendig ist)?

4.
Wie bewertet die Landesregierung die hohe Anzahl der Kaiserschnitte?

5.
Was sind aus Sicht der Landesregierung die Gründe für die deutlich über dem Bundesschnitt liegende Kaiserschnitt-Rate im Saarland?

6.
Welche Rolle spielt nach Auffassung der Landesregierung bei dieser Entwicklung die Tatsache, dass immer weniger Hebammen immer mehr Frauen im Kreißsaal betreuen müssen?

7. Welche Rolle spielt aus Sicht der Landesregierung dabei die Tatsache, dass für durchgeführte Kaiserschnitte im Vergleich zu der vaginalen Geburt höhere Honorare für die Krankenhäuser und Kliniken anfallen?

8. Stimmt die Landesregierung mit der Bewertung der World Health Organisation überein, die eine Kaiserschnittrate von maximal 15 Prozent empfiehlt?

9. Welche Maßnahmen hat die Landesregierung bislang ergriffen, um die Kaiserschnittrate im Saarland zu senken und welche Maßnahmen plant sie zu ergreifen, um die Kaiserschnittrate im Saarland zu senken?