27. November 2017

Sanierungsbedarf an den saarländischen Schulen

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) hat im vergangenen Jahr den bundesweiten Fehlbetrag bei der Modernisierung der Schulen auf 34 Milliarden Euro beziffert. Die deutschen Kommunen haben demnach insgesamt 1,3 Milliarden Euro weniger investiert als vor 20 Jahren. Die saarländischen Städte und Gemeinden haben bekanntlich die bundesweit höchste Pro-Kopf-Verschuldung und liegen bei den Ausgaben für Investition deutlich zurück.

Wir fragen daher die Regierung des Saarlandes:

1.
Auf welche Summe beläuft sich der Sanierungsbedarf der allgemeinbildenden Schulen im Saarland (bitte auflisten nach Schultyp und Kreis)?

2.
Auf welche Summe beläuft sich der Sanierungsbedarf der beruflichen Schulen im Saarland (bitte auflisten nach Schultyp und Kreis)?

3.
Mittel in welcher Höhe stellen die saarländischen Städte, Gemeinden, Landkreise und der Regionalverband in diesem Jahr insgesamt für die Sanierung von Schulgebäuden zur Verfügung und wie sah diese Zahl vor 20 Jahren aus?

4.
Wie beurteilt die Landesregierung den Sanierungsbedarf an den saarländischen Schulgebäuden?