Zur Zeit wird gefiltert nach: Barbara Spaniol

27. März 2019

Barbara Spaniol: Abiturientinnen und Abiturienten brauchen mehr Zeit zum Lernen

Angesichts der steigenden Zahl von Schülerinnen und Schülern im Saarland, die die Abiturprüfungen nicht bestehen, fordert DIE LINKE im Saarländischen Landtag ein längeres Lernen und mehr Personal an den Schulen. Die bildungspolitische Sprecherin Barbara Spaniol: „Die Schulen müssen immer neue Herausforderungen meistern, die Probleme wachsen und gleichzeitig auch der Druck auf die Schülerinnen und Schüler. Die Abiturnoten driften immer stärker auseinander, der Geldbeutel der Eltern spielt eine große Rolle für den Bildungserfolg. Hier rächt sich auch die Einführung des Abiturs nach acht Jahren weiterführender Schule (G8) auf Zuruf der Wirtschaft. Es wird höchste Zeit für eine Kehrtwende. Die Schülerinnen und Schüler brauchen wieder mehr Zeit, sich auf das Abitur vorzubereiten. Deshalb haben ja schon viele Bundesländer wieder auf G9 umgestellt. Und damit nicht nur diejenigen eine Chance haben, deren Eltern sich teure private Nachhilfe leisten können, brauchen wir kleinere Klassen und bessere Lernbedingungen an den Schulen, das geht nur mit zusätzlichem Personal. Vor allem an den Schulen mit den größten Problemen sollte es neben den Fachlehrern auch pädagogisches Unterstützungspersonal in jeder Klasse geben, damit auch wirklich kein Kind verloren geht.“ DIE LINKE wird nun eine Anfrage an die Landesregierung stellen, um die Problemlagen, die Personalisierung und die Durchfallquote der Schulen im Land zu erfragen.