Zur Zeit wird gefiltert nach: Barbara Spaniol

2. September 2020

Barbara Spaniol: Veranstaltungsbranche braucht Hilfe und Planungssicherheit

Die Linksfraktion im Saarländischen Landtag fordert eine bessere Unterstützung der Veranstaltungsbranche. „Es ist gut, dass die Landesregierung inzwischen mit den Veranstaltern in Kontakt steht, das war überfällig. Aber aus den Gesprächen müssen auch konkrete Hilfen erfolgen“, erklärt Barbara Spaniol, Mitglied im Haushalts- und im Kulturausschuss des Landtages. „Die Veranstaltungsbranche darf nicht weiter im Regen stehen gelassen werden. Der Bund sollte endlich einen Schutzschirm über diese wichtige Branche aufspannen und die nötigen Gelder auch auszahlen. Viele Betroffene stehen seit März nahezu ohne Einkommen da, sie dürfen jetzt nicht gezwungen werden, ihre Altersvorsorge aufzulösen oder ihr Lager oder ihr Häuschen zu verkaufen, um dann Hartz IV zu bekommen. Die Veranstalter brauchen neben finanzieller Unterstützung aber auch Planungssicherheit. Sie müssen bald wissen, ob und wann welche größeren Veranstaltungen unter welchen Auflagen stattfinden können. Und solange in einer Halle ein Mindestabstand von 1,50 Meter gilt und nur jeder fünfte Platz besetzt werden kann, werden viele Events nicht stattfinden können oder sich für die Organisatoren kaum rechnen. Darum ist es mit kurzfristigen kleinen Hilfen nicht getan, sondern es bedarf wohl einer längerfristigeren Unterstützung.“