Zur Zeit wird gefiltert nach: Jochen Flackus

29. Juni 2020

Jochen Flackus: Lehrstuhl für digitale Medizin im Saarland schaffen

Die Linksfraktion im Saarländischen Landtag befürwortet die Schaffung eines Lehrstuhls für digitale Medizin an der Universität des Saarlandes. Der wirtschaftspolitische Sprecher Jochen Flackus, der auch stellvertretender Vorsitzender der Landtags-Enquêtekommission Digitalisierung ist: „Unser Land ist seit der Regierungszeit Oskar Lafontaines führend im Bereich der Informatik und auch in der Bio-Informatik gut aufgestellt. Und die Corona-Pandemie hat vor Augen geführt, wie wichtig es ist, nicht abhängig von medizinischen Fortschritten in anderen Staaten zu sein. In einer älter werdenden Gesellschaft ist Medizintechnik ein Zukunftsmarkt. Verbunden mit den digitalen Technologien und angesichts des digitalen Wandels wäre deshalb ein Lehrstuhl für digitale Medizin eine echte Leitinvestition, die wie die Informatik in den 80er Jahren viele weitere Investitionen, Ansiedlungen und Arbeitsplätze schaffen könnte. Auch Prof. Daniel Strauß, Leiter der ‚Systems Neuroscience & Neurotechnology Unit‘ an der Universität des Saarlandes, sieht hier großes Potential, wie er in seiner Stellungnahme für die Enquêtekommission dargestellt hat: ‚Die Kooperation zwischen Medizin und Vertretern der digitalen Technologien ist in einigen Bereich über Jahre gewachsen und inzwischen gut etabliert… Diese Facetten können ein Wettbewerbsvorteil für das Saarland definieren, auch wenn für die tatsächliche Chancenverwertung teilweise noch die Synchronisation/gemeinsame Klammer fehlt.‘ Diese gemeinsame Klammer sollten wir in einem ersten Schritt mit einem eigenen Lehrstuhl schaffen.“

In Verbindung stehende Artikel: