Zur Zeit wird gefiltert nach: Pressemeldungen

27. Mai 2016

Astrid Schramm: Erstaunliche Kehrtwende bei Gesundheitsministerin

Zur plötzlichen Forderung von Gesundheitsministerin Bachmann nach mehr Pflegekräften und besseren Arbeitsbedingen in der Pflege erklärt Astrid Schramm, gesundheitspolitische Sprecherin der Linksfraktion im Saarländischen Landtag: „Es ist schon erstaunlich, dass Frau Bachmann nun plötzlich zurückrudert und anscheinend den Pflegenotstand im Saarland erkannt hat, nachdem sie doch ständig verlauten ließ, in der Pflege sei alles in bester Ordnung. Jedoch ist es bedauerlich, dass erst der permanente Druck von ver.di mit der Forderung nach mehr Pflegepersonal der Ministerin wohl die Augen geöffnet hat.“ DIE LINKE fordere schon lange die Einstellung von mehr Pflegekräften und eine gesetzliche Personalbemessung mit verbindlichen Vorgaben, wie viele Pflegekräfte für wie viele Patientinnen und Patienten benötigt werden. Wenn die Gewerkschaft ver.di mit größeren Aktionen auf diesen Missstand hinweisen und für mehr Personal in den Krankenhäusern kämpfen wolle, dann habe sie dabei die Unterstützung der LINKEN, so Schramm.