4. September 2015

Dagmar Ensch-Engel: Fluglärmbilanz zum Ende der Ferien

Die Ferien sind vorbei, waren sie auch erholsam? „Nein, das waren sie nicht“, so Dagmar Ensch-Engel, umweltpolitische Sprecherin der Linksfraktion im Saarländischen Landtag. „Leider hat die Intervention von Innenminister Bouillon in Berlin bisher nichts genutzt. Die Lärmkonzentration geht weiter.“ Ensch-Engel verweist unteranderem auf die geplanten militärischen Übungsflüge pro Übungsraum am 04. September 2015: Für die TRA Münsterland sind da 0:45 Stunden vorgesehen, für die TRA Weser 1:15 Stunden, für die TRA Allgäu 3:30 Stunden, die TRA Sachsen 0:00 Stunden und für die TRA Lauter 5:20 Stunden. „Diese Zahlen sprechen für sich. Und die Ankündigungen der US Luftwaffe, in Spangdahlem 360 Millionen Euro für einen weiteren Ausbau zu investieren, lassen eher eine Zunahme als eine Reduzierung von militärischen Übungsflügen erwarten“, so Ensch-Engel weiter. Die auch in Rheinland-Pfalz beschworene Willkommenskultur für Flüchtlinge könne nicht bedeuten, den Ausbau des Militärapparates der USA zu befürworten. „Auch hier gilt es, die Fluchtursachen zu bekämpfen. Das hat der rheinland-pfälzische Innenminister wohl noch nicht verstanden.“ DIE LINKE erwarte, dass der Druck auf Rheinland-Pfalz und die Bundesregierung auf Reduzierung der militärischen Übungsflüge endlich verstärkt werde, so Ensch-Engel abschließend.