20. September 2021

Oskar Lafontaine: Kassenärzte-Chef hat Recht, wir brauchen einen "Freedom Day" und ein Ende der Corona-Maßnahmen

Die Linksfraktion im Saarländischen Landtag unterstützt die Forderung des Chefs der Kassenärztlichen Bundesvereinigung, Andreas Gassen, alle Corona-Beschränkungen zum 30. Oktober aufzuheben. „Die besonders gefährdeten Älteren und Vorerkrankten sind längst durchgeimpft, auch alle anderen können sich jederzeit impfen lassen“, sagt Oskar Lafontaine. „In anderen Ländern wie Dänemark, Schweden und Großbritannien wurden die Corona-Maßnahmen weitgehend abgeschafft, ohne dass es zu einem sprunghaften Anstieg der Infektionszahlen oder einer Überlastung des Gesundheitssystems gekommen ist. Da in Deutschland nicht alle Impfungen gemeldet werden und Befragungen und Schätzungen auch des RKI davon ausgehen, dass die tatsächliche Impfquote deutlich höher ist als die offizielle Statistik, ist die Zahl der wirklich Geimpften inzwischen vergleichbar mit der in diesen Staaten. Deshalb ist es höchste Zeit für einen 'Freedom Day' statt 'German Angst', wie ihn Herr Gassen fordert. Kanzleramtsminister Braun hatte im März versprochen, dass man in Deutschland zur Normalität in allen Bereichen zurückkehren könne, wenn jedem ein Impfangebot gemacht wurde - das ist inzwischen geschehen. Statt immer mehr Duck auf Ungeimpfte, den auch der Präsident der Bundesärztekammer, Klaus Reinhardt, für unangebracht hält, braucht es einen Kurswechsel, sonst wird sich Deutschland endlos weiter durch die Pandemie schleppen, wie Herr Gassen warnt."